2 Tage’s Hüttentour – Fürstin-Gina-Weg – Augstenberg – Naafkopf

Einen Teil des allerschönsten Kleinstaates in 2 Tagen erkunden und erwandern, ihn hautnah erleben? Nur wo man zu Fuss war ist man auch tatsächlich gewesen, dies trifft hier wirklich zu. Ich bin dein persönlicher Tourenguide und führe dich auf die allerbeste Art und Weise durch unsere zauberhafte Bergwelt.

Programm

Ihr Titel

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Tag 1

Wir starten im wundervollen Malbun (1’600 müm) in Liechtenstein, und können entweder gemütlich mit dem Sessellift bis auf 2’000 müm oder wir wandern von unten bis ins Sareis, folgen dem aussichtsreichen Gratweges des Fürstin-Gina-Wegs über den wundervollen Chalbergrat bis zum Augstenberg (2’359 müm) der höchste liechtensteinische Berg ohne Grenzbezug. Dort geniessen wir eine wundervolle Aussicht über das Rätikon zur Schesaplana, zur Alvierkette mit dem Alvier, nach Vorarlberg, den Bodensee und in das Rheintal. Abenteuerlich steigen wir von dort zur idyllisch gelegenen Pfälzerhütte. Dort lassen wir uns mit Köstlichkeiten verwöhnen und lassen den Tag ausklingen.

Tag 2

Noch vor dem Frühstück machen wir uns mit der Stirnlampe auf den Weg zum Gipfel des Naafkopfs 2’570 müm,  um dort den Sonnenaufgang zu genissen. Mit etwas Glück können wir die Steinbockkolonie beobachten. Hier am Gipfel des Dreiländerecks, Liechtenstein, Schweiz und Österreich geniesst man einen fantastischen Rundumblick der einem den Atem raubt sobald die Sonne aufgeht. Lass dir das nicht entgehen, da lohnt sich das frühe Aufstehen. Nach dem Abstieg geniessen wir unser verdientes Frühstück in der Pfälzerhütte bevor wir  über das Murmelparadies, bis zur Alp Gritsch und von dort zur Alp Valüna absteigen. Nach einer letzten Pause bei einem erfrischenden Getränk gehen wir das letzte Stück durch das wilde Valünatal bis zum Gänglesee, der mit seinem kristallklaren türkisfarbenen Wasser zum Baden einladet. Dort beenden wir unsere abenteuerliche Tour. Für die Etappe zum Naafkopf muss man trittsicher und schwindelfrei sein. 

Inkludierte Leistungen

Führung durch staatlich geprüfte Wanderführerin
Erinnerungsfoto
Alle Kosten für die Wanderführerin

Teilnahmevoraussetzungen

Gute Kondition für ein 4 bis 6 Stunden Wanderung
Trittsicherheit im felsigen Gelände
Schwindelfreiheit
Hüttenschlafsack

Zusatzkosten

 Kosten für An- und Abreise
 Übernachtungskosten in der Hütte (CHF 85.- inkl Halpension – für SAC-Mitglieder günstiger)
Individuelle Verpflegung

Eckdaten

Dauer 2 Tage
Schwierigkeit         
Ausdauer
Teilnehmer ab 2 Teilnehmer
Höchenunterschied ↑↓ ca. 1’000m

Preis pro Person

ab 2 Personen CHF 500.-
ab 3 Personen CHF 330.-
Gruppen auf Anfrage

 

Datum

von Samstag 14. August 2021
bis Sonntag 15. August 2021

 

Individuelle Anfrage

DSGVO-Einverständnis *

5 + 1 =