3 Tage’s Hüttentour – Fürstin-Gina-Weg – Augstenberg – Vorderer Grauspitz (alternativ Naafkopf) – Naafkopf (alternativ Rappenstein) – zum Fürstenfest nach Vaduz

Einen Teil des allerschönsten Kleinstaates in 3 Tagen erkunden und erwandern, ihn hautnah erleben und dabei einen der 7 Summits von Europa erklimmen? Nur wo man zu Fuss war ist man auch tatsächlich gewesen, dies trifft hier wirklich zu. Ich bin dein persönlicher Tourenguide und führe dich auf die allerbeste Art und Weise durch unsere zauberhafte Bergwelt.

Programm

Ihr Titel

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Tag 1 Einstiegstour

Wir starten gegen Mittag im wundervollen Malbun (1’600 müm) in Liechtenstein, und können entweder gemütlich mit dem Sessellift bis auf 2’000 müm oder wir wandern von unten bis ins Sareis wo wir zu Mittag essen können, folgen dem aussichtsreichen Gratweges des Fürstin-Gina-Wegs über den wundervollen Chalbergrat bis zum Augstenberg (2’359 müm) der höchste liechtensteinische Berg ohne Grenzbezug. Dort geniessen wir eine wundervolle Aussicht über das Rätikon zur Schesaplana, zur Alvierkette mit dem Alvier, nach Vorarlberg, den Bodensee und in das Rheintal. Abenteuerlich steigen wir von dort zur idyllisch gelegenen Pfälzerhütte. Unser Basislager für die kommenden Tage und Nächte. Dort lassen wir uns mit Köstlichkeiten verwöhnen und lassen den Tag ausklingen.

Wir besprechen das weitere Programm das flexibel angepasst werden kann. An Vorschlägen und Ideen von Silberhorn, über Sonnenaufgang Naafkopf, Sprung in den frischen, kühlen Gänglesee oder ein Aufstieg zum Rappenstein, das Programm können wir den Teilnehmern angepasst gestalten und umstellen nach Lust, Können, Kondition und Laune. Diese Tour hier ist ein Vorschlag meinerseits für die kommenden Tage.

Routen Daten: Gehzeit ca. 4 Stunden, ca. 7 km und 850 Hm Aufstieg

Tag 2 Vorderer Grauspitz

Zusammen mit dem Wanderguide.li starten wir zeitig am 2. Tag von der Pfälzerhütte aus und nehmen den Vorderen Grauspitz in Angriff, bepackt mit einem leichteren Tagesrucksack . Wir steigen zuerst in das Naaftal ab und queren anschliessend die Flanke des Naafkopfs in Richtung Süden zum Ijesfürggli. Nach ca. 2 Stunden stehen wir dann am Grenzgrat zwischen Liechtenstein und der Schweiz. Von dort aus steigen wir empor in Richtung Schwarzhorn. Nach einer kurzen Rast steigen wir ein paar Höhenmeter ab in die Flanke zum Vorderen Grauspitz. Dies wird auch die Schlüsselstelle sein. Dann geht es wieder Bergauf über Blockfels in Richtung Vorderer Grauspitz. Nach ca. 4 1/2 Stunden haben wir unser Ziel erreicht. Der höchste Berg Liechtensteins und einer der 7 Summits.
Nachdem wir die Aussicht genossen und uns aus dem Rucksack verpflegt haben, geht es wieder zurück auf dem gleichen Weg zu unserem Basislager der Pfälzerhütte. Dort lassen wir dieses wundervolle Bergerlebnis auf der herrlichen Sonnenterasse Revue passieren.

Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie eine gute Kondition sind die Voraussetzung für diese Tour.

Routen Daten: Gehzeit ca. 6 Stunden, ca. 9 km und 1’500 Hm Aufstieg

Tag 3 Schwarze Wand – Alpelti – Sücka – Steg

Nach dem Frühstück checken wir aus und wandern via Naaftal Richtung zur Alp Gapfahl wo wir einem schmalen Wanderweg Richtung schwarze Wand wandern. Ein eindrücklicher und ursprünglicher Weg durch ein wahres Murmeltier-Paradies. Bei der Alpelti können wir ein kühles Getränk mit Blick in auf die bereits bestiegenen Berge geniessen bevor wir Richtung Sücka und Steg absteigen wo wir unser Abenteuer beenden werden. Wer will kann dann noch eine Abkühlung im wundervollen Gänglesee geniessen.

Da am 15. August unser Staatsfeiertag mit grossem Festakt und Feuerwerk stattfindet, bietet sich eine weitere Nacht in Vaduz an um mitzufeiern.

Routen Daten: Gehzeit ca. 3.5 Stunden, ca. 10 km und 900 Hm Abstieg

Inkludierte Leistungen

Führung durch staatlich geprüfte Wanderführerin
Erinnerungsfoto
Alle Kosten für die Wanderführerin

Teilnahmevoraussetzungen

Gute Kondition für ein 4 bis 6 Stunden Wanderung
Trittsicherheit im felsigen Gelände
Schwindelfreiheit
Hüttenschlafsack

Zusatzkosten

 Kosten für An- und Abreise
 Übernachtungskosten in der Hütte (CHF 85.- inkl Halpension – für SAC-Mitglieder günstiger)
Individuelle Verpflegung

Eckdaten

Dauer 3 Tage
Schwierigkeit         
Ausdauer
Teilnehmer ab 2 Teilnehmer
Höchenunterschied ↑↓ ca. 1’600m

Preis pro Person

ab 2 Personen CHF 980.-
Gruppen auf Anfrage

 

Datum

von Freitag 13. August 2021
bis Sonntag 15. August 2021

 

Individuelle Anfrage

DSGVO-Einverständnis *

11 + 2 =